Theater Anna Rampe:

„Neeweißnicht und Rosenrot“

Die eine Schwester weiß nicht recht.
Die andere dafür um so mehr.
Anna erzählt uns die Geschichte von Schneeweißchen und Rosenrot und warum ein Zwerg in ihrem Garten wohnt.
Natürlich auch, warum Neeweißnicht am Ende doch mehr weiß, als sie dachte. Sie lernt Bärtram, einen Prinzen kennen, der wirklich noch viel lernen muss.
Ein spannendes Märchen in dem es immer wieder um die Frage geht: Wem gehört die Welt und wer ist denn jetzt eigentlich der Bär?
Mit viel Sprachwitz und wunderschönen Figuren von Mechtild Nienaber wird das Märchen von Schneeweißchen und Rosenrot neu erzählt und bleibt trotzdem erhalten.
Besetzung: Anna Wagner-Fregin (Schauspiel)

Für Menschen ab 5.

In Zusammenarbeit mit TheaterStarter.

Ausgezeichnet mit dem Ikarus 2023! Laudatio der IKARUS-Jury:
Das Stück Neeweißnicht und Rosenrot ist auch dadurch besonders hervorgestochen, dass es sich von den, für Märchen üblichen, Klischees losgelöst hat und ein bekanntes Märchen in ganz neuem Licht hat darstellen lassen. Warum können zum Beispiel die Märchenfiguren nicht ihre eigene Geschichte kurz nachschlagen? Und wo gibt es bitte Geschwister, die sich nie streiten? Durch die humorvollen Änderungen entstand ein Stück, das sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene mit Freude anzusehen war. Durch Kommentare und Handlungen auf verschiedenen Ebenen hatte ein jeder etas zum Lachen.
Das Erste, was uns an dem Bühnenbild aufgefallen ist, ist, wie liebevoll und detailreich es gestaltet wurde. Die neue Adaption des Märchens Schneeweißchen und Rosenrot hat uns unter anderem in der schauspielerischen Leistung überzeugt. Es ist beeindruckend, wie Anna als einzige Schauspielerin auf der Bühne so viele Charaktere spielt. Liebevoll erweckt sie die Puppen zum Leben und verleiht ihnen Charakter. Wir durften ein perfektes Zusammenspiel von Puppen und Darstellerin mitansehen. Die verschiedenen Stimmen, Redensarten und der Wortschatz grenzt die Figuren, die von einer Person verkörpert werden, klar voneinander ab. Mit viel Witz und Fantasie erzählt Anna eine Geschichte für alt und jung.

Auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit zur Veranstaltung? Dank der Mitfahrplattform der VoG Fahrmit können sich sowohl Fahrer als auch Mitfahrer für diese Veranstaltung registrieren und somit zusammenfinden.
Hier geht’s zur Plattform für diese Veranstaltung.