Monika Isanska & Jennifer Margraff:

„manushya“ | Eine Tür in eine Welt ungewollter Kinderlosigkeit

Das Projekt, dessen Titel sich vom Sanskrit-Wort für „Menschsein“ ableitet, widmet sich einfühlsam dem Thema des unerfüllten Kinderwunsches.

Es fasst den Kampf und die Tiefpunkte der mehrjährigen Kinderwunschreise von Jennifer zusammen und gibt Einblicke in eine einsame, herausfordernde und dunkle Zeit. Monika begleitete Jennifer in der Verbildlichung ihrer Geschichte als Fotografin und Autorin. Die daraus resultierenden Bilder erfassen die tiefen Emotionen, die mit einem unerfüllten Kinderwunsch einhergehen und geben einen ehrlichen Einblick in die Herausforderungen dieser Zeit.

Dieses Fotoprojekt soll nicht nur als künstlerische Ausdrucksform dienen, sondern als Weckruf, mehr Sensibilität und Verständnis zu schaffen. Denn der unerfüllte Kinderwunsch trifft weitaus mehr Menschen, als man denken mag.

„manushya“ lädt die Besucher dazu ein, sich mit diesem tabuisierten Thema auseinander zu setzen und ermutigt dazu, diese oft übersehene Welt ungewollter Kinderlosigkeit aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten.

Vernissage: Sa. 13.01.2024, 18:00-22:00 Uhr

Ausstellungszeitraum im Kuckuck St. Vith, Malmedyer Str. 68: 13.01. – 29.02.2024

Öffnungszeiten, zu denen die Künstlerinnen anwesend sind:
So., 21.01.2024: 14:00-18:00 Uhr
Do., 15.02.2024: 18:00-22:00 Uhr
So., 18.02.2024: 14:00-18:00 Uhr
Do., 29.02.2024: Finissage 18:00-22:00 Uhr
Und auf Anfrage.

Eintritt frei!

In Zusammenarbeit mit dem Künstleratelier Kuckuck (Didier Scheuren).

Auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit zur Vernissage am 13.01.2024? Dank der Mitfahrplattform der VoG Fahrmit können sich sowohl Fahrer als auch Mitfahrer für diese Veranstaltung registrieren und somit zusammenfinden. Hier geht’s zur Plattform für diese Veranstaltung.