(c) Dominique Houcmant

Fapy Lafertin New Quartet

Fapy Lafertin ist einer der führenden Vertreter des belgischen Gypsy-Jazz (Jazz-Manouche), der unter anderem von Koen De Cauter und Co. angeführt wird. Der mittlerweile 71-jährige Gitarrist ist bestrebt, den Geist dieser von Django Reinhardt populär gemachten Musik aufrecht zu erhalten und weiterzugeben und hat sich mit einer jungen Generation von Musikern umgeben, die wissen, was Tradition bedeutet. Alexandre Tripodi, Renaud Dardenne und Cédric Raymond haben sichtlich Freude daran, Eigenkompositionen und unsterbliche Standards mit dem Publikum zu teilen. Die Saiten der Gitarren, des Kontrabasses und der Geige verwickeln und entwirren sich, so dass wir uns abwechselnd fröhlich und unbeschwert, nostalgisch und ernst fühlen können. Hier werden Geschichten ohne Worte erzählt, mit dem leichten Schwung eines Fado, eines Chôro, eines Walzers oder eines Swing, mal zart, mal feurig. Jeder der Musiker fügt seine eigene persönliche Note zum Thema hinzu. Die Freude ist ansteckend!
Anlässlich der Tournee wird das aktuelle Album „Atlantico“, das im Jahr 2020 beim französischen Label Frémeaux erschienen ist, vorgestellt.

Im Rahmen der Jazz Tour
Eine Zusammenarbeit von ArsVitha & Les Lundis d’Hortense

BesetzungInstrument
Fapy LafertinGitarre & Portugiesische Gitarre
Alexandre TripodiGeige
Renaud DardenneGitarre
Cédric RaymondKontrabass