Max Vandervorst: Tragawdoukoutrrr – Ode au Gaffophone

Live Performance
(Bild: Ariane Bratz)
  • Beginn: 19:00 Uhr
So. 20.01.2019
19:00 Uhr
Max Vandervorst ist Musiker, Komponist und Instrumentenbauer. Seit 1988 stellt er erstaunliche Instrumente aus ausrangierten Alltagsgegenständen her und kreiert mit ihnen internationale Musikaufführungen. Ob ein „Bouteillophone“, eine Stuhlflöte, ein Borstenbesen als Kontrabass oder ein singender Staubsauger – Max Vandervorst bringt mit seinem Klangarsenal die Ohren auf die Spur der verschmähten, weggeworfenen und unbeachteten Dinge.

Sein neuestes Projekt ist eine urkomische Hommage an das „Gaffophone“, das mythische Instrument von Kultfigur Gaston Lagaffe. Die Show wurde ursprünglich nur als einmalige Aufführung im BOZAR konzipiert anlässlich des Comic-Festivals in Brüssel im September 2017. Angesichts des Erfolgs beim Publikum und den Fachleuten, beschloss er, diese der Öffentlichkeit nicht vorzuenthalten und auf Tournee zu gehen. Die Show basiert auf einem ständigen Dialog zwischen den von Fred Jannin ausgewählten und projizierten Bildern und dem musikalischen Universum der einzigartigen Instrumente. Diese bestehen aus Konservendosen, Fahrradteilen, Büroartikeln und Hupen – alles vertraute Objekte aus den Gaston-Comics. Das Repertoire der Show umfasst Eigenkompositionen sowie Neuinterpretationen bekannter Stücke, darunter natürlich auch den „Rock à Gaston“ – ein Lied mit Originaltexten aus André Franquins Comic.

In Zusammenarbeit mit

Zu den Künstlern

Besetzung
Max Vandervorst – Instrumente, Szenario & musikalische Leitung, Frédéric Jannin – Foto- & Filmmontage, Frank Wuyts – Keyboard, Frédéric Dailly – Bass, Stephan Pougin – Schlagzeug, Diego Lopez – Schauspiel, Benjamin Pasternak & Claire Steinfort – Regie
Leitung
Max Vandervorst

Abendkassentarif

Ticket-Typ Preis
Kinder unter 12 Jahren €10
Schüler & Studenten €15
Andere €20

Tickets online bestellen