Mark Van Hoen & Britton Powell (ABGESAGT)

Kinokonzert
(Bild: Britton Powell)
  • Beginn: 20:00 Uhr
Fr. 10.04.2020
20:00 Uhr
Am 10. April werden Mark Van Hoen und Britton Powell im Rahmen der Kinokonzert-Reihe von arsVitha und Meakusma auftreten. Live-Darbietungen von Mark Van Hoen sind sehr rar. Seine einzigartige Interpretation vergangener musikalischer Einflüsse, die zu unerwarteten Ergebnissen geführt hat, macht ihn zu einem der vielseitigsten Produzenten, die der 90er Electronica-Szene entsprungen sind. Powell wird sein neues Werk „If Anything Is“ aufführen, welches die Themen Hyperrealität und Kapitalismus anhand einer inszenierten Mixed-Media-Umgebung untersucht, die für Ton und Mehrkanalvideo konzipiert ist.

Mark Van Hoen

Mark Van Hoen ist ein britischer Künstler aus der elektronischen Musikzene. Er hat Musik unter seinem eigenen Namen sowie unter dem Namen Locustund Autocreationveröffentlicht. Pitchfork sagte: „Musikalisch gehört Van Hoen zu einem angesehenen Stammbaum. Ursprünglich von Künstlern wie Brian Eno und Tangerine Dream beeinflusst, ebnete er später den Weg für Autechre’s Glitch als auch für Boards of Canada’s pastoralen IDM. Van Hoen’s neuestes Album würde ebenso gut neben White Rainbow oder Atlas Sound zu einem aktuellen Label wie Kranky passen: Er kombiniert ozeanischen Drone mit Pop-Lyrik und nutzt Technologie als Katalysator. “

1993 unterzeichnete Van Hoen beim belgischen Plattenlabel R&S. Für seine ersten Veröffentlichungen, noch unter dem Namen Locust, verwendete er Vintage-Analogsynthesizer und Tonbandgeräte. Als sich der Locust-Sound in den späten 1990er Jahren zu einem zunehmend stimmorientierten Ansatz entwickelte, begann Van Hoen auch, Musik unter seinem eigenen Namen zu veröffentlichen. Im Oktober 2013 veröffentlichten Black Hearted Brother, Van Hoens Zusammenarbeit mit Neil Halstead, ihr Debütalbum „Stars Are Our Home“. Sein letztes Album, „Invisible Threads“, wurde 2018 von dem Label Touch veröffentlicht.

Britton Powell

Britton Powell ist ein amerikanischer Komponist aus Brooklyn. Mit Hilfe von Elektronik, Video und Percussion untersucht er psychoakustische Phänomene, Minimalismus und Traditionen der nichtwestlichen Musik. Die neue Arbeit des Komponisten "If Anything Is", die für Ton und Mehrkanalvideo konzipiert ist, untersucht Themen der Hyperrealität und des Kapitalismus. Gedreht und aufgenommen im Laufe des Jahres 2019, thematisiert dieses Werk einen ekstatischen Erfahrungsaustausch angesichts einer stark beschleunigten Medien- und Geschäftswelt.

 

In Folge des Beschlusses des Nationalen Sicherheitsrates finden bis zum 19. April 2020 keine Veranstaltungen statt.
Ersatztermine für die abgesagten Veranstaltungen werden in den kommenden Wochen angekündigt werden. Falls Sie eine Rückerstattung gekaufter Tickets beantragen möchten, können Sie Kontakt mit dem Triangel aufnehmen (080/440 320).
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

In Zusammenarbeit mit

Abendkassentarif

Ticket-Typ Preis
Kinder unter 12 Jahren €8
Schüler & Studenten €8
Andere €12

Tickets online bestellen