Marc Schnittger Figurentheater mit „Die entführte Prinzessin“

Kindertheater
Die entführte Prinzessin (Bild: Andreas Pankratz)
  • Beginn: 14:30 Uhr
So. 25.01.2015
14:30 Uhr
Im Kö­nig­reich Snögg­l­in­du­ral­t­hor­ma, hoch oben im dunk­len Nor­den, lebt die wun­der­schö­ne Prin­zes­sin Lis­va­na. Prinz Diego aus dem süd­län­di­schen Bas­ka­ri­en hält um ihre Hand an, doch sein Ri­va­le, der nord­län­di­sche Rit­ter Bre­dur, pro­vo­ziert eine Schlä­ge­rei.

Die Wer­bung es­ka­liert im Kampf zwei­er Kö­nig­rei­che. Die Braut­schau endet als Brau­t­raub: Lis­va­na wird von Diego nach Bas­ka­ri­en ent­führt. Es be­ginnt eine aben­teu­er­li­che Odys­see, in deren Ver­lauf Zau­be­rer und Dra­chen eben­so mit­ein­an­der in Kon­flikt ge­ra­ten wie die Ge­füh­le von Prin­zen und Prin­zes­sin­nen.

Die ent­führ­te Prin­zes­sin ist eine Hom­mage an die Welt der Sagen und Mär­chen, in der alle Re­gis­ter des Gen­res ge­zo­gen und iro­nisch ge­bro­chen wer­den. Gleich­zei­tig ist sie eine ganz aktuelle Be­zie­hungs­ge­schich­te. In die­sem Mär­chen sind Stolz und Ei­tel­keit die wah­ren Un­ge­heu­er. Lis­va­na muss ein zwei­tes Mal ent­führt wer­den, um ihre Lek­ti­on zu ler­nen. Erst im Dra­chen­ker­ker be­greift sie, was und wen sie will. Trotz gro­ßer Ge­füh­le ist die In­sze­nie­rung kein Rühr­stück, son­dern eine Phan­ta­sie­geschich­te: ver­schro­ben, ver­spon­nen und, wie es sich ge­ziemt, mit einer Hoch­zeit am Ende.

 

In Zusammenarbeit mit

Zum Ensemble

Besetzung
Marc Schnittger, Arne Bustorff, Spiel – Dörte Külls und Marc Lowitz, Regie – Marc Schnittger, Bühne
Auszeichnungen
1. Preis für die Inszenierung „Die entführte Prinzessin“ auf dem Lübecker Kindertheaterfestival 2014