Erster Preisträger des Königin-Elisabeth-Wettbewerbes 2017 (Cello) & Belgisches Nationalorchester

Sinfonisches Konzert
Preisträger Victor Julien-Laferrière und Königin Mathilde (Bild: Queen Elisabeth International Music Competition of Belgium)
  • Beginn: 20:00 Uhr
Fr. 23.06.2017
20:00 Uhr
Der Franzose Victor Julien-Laferrière, Sieger des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs 2017 für Cello, wird am 23. Juni im Triangel St.Vith das Schostakowitsch-Konzert mit dem Belgischen Nationalorchester interpretieren.

Zum ersten Mal wurde in der Geschichte des Königin-Elisabeth-Wettbewerbes ein Concours für Cellisten ausgerichtet. Diese Erstauflage des internationalen Wettstreits für Cello in Brüssel (8. Mai - 3. Juni 2017) war ein voller Erfolg: von der künstlerischen Seite her und auch die Publikumsresonanz betreffend.

Der 26-jährige Franzose Victor Julien-Laferrière konnte den internationalen Cello-Musikwettbewerb für sich entscheiden - so begeisterte er die Jury sowohl mit einer mitreißenden Interpretation des Pflichtkonzerts von Toshio Hosokawa und der perfekten Wiedergabe des Wahlkonzertes von Schostakowitsch.

Welch ein Genuss für Klassikfans: Erst wenige Wochen nach dem Finale des Königin-Elisabeth-Wettbewerbes gastiert der erste Preisträger im St.Vither Triangel!

In Zusammenarbeit mit

Zum Künstler

Leitung
Andrey Boreyko
Solist
Victor Julien-Laferrière, Erster Preisträger des Königin-Elisabeth-Wettbewerbes 2017 (Cello)
Programm

Ouvertüre (noch nicht bekannt)
Dmitrij Schostakowitsch, „Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur“ (Solokonzert)
Modest Mussorgsky, „Bilder einer Ausstellung“ (Orchestersuite)