Duo Habanera mit Marc Grauwels (Flöte) und Christophe Delporte (Akkordeon)

World Music
Duo Habanera (Bild: Duo Habanera)
  • Beginn: 20:00 Uhr
Fr. 05.06.2015
20:00 Uhr
Es war die gemeinsame Passion zur Musik von Astor Piazzolla, argentinischer Bandoneon-Spieler und Begründer des Tango Nuevo, die Marc Grauwels (Flöte) und Christophe Delporte (Akkordeon) vereint hat. Das Duo Habanera versteht sich als klangliche Symbiose der beiden belgischen Spitzenmusiker.

In ihrem Repertoire widmet sich das Duo Habanera voller Hingabe der „L’histoire du Tango“ (Geschichte des Tango) von Astor Piazzolla, der in diesem Werk in vier Sätzen die Entstehungsgeschichte und Entwicklung des Tango niedergeschrieben (‚Bordel 1900’, ‚Café 1930’, ‚Nightclub 1960’ und ‚Concert d’aujourd’hui’) hatte. Das Duo Habanera weitet sein Repertoire thematisch allerdings weit über die brillanten Werke des Tango-Altmeisters hinaus – und interpretiert zudem Werke von Rossini, Gluck, Chopin, Reichert und Bizet.

Christophe Delporte studierte am Königlichen Konservatorium von Mons (B) Akkordeon und Kammermusik. Delporte wurde im Laufe seiner Karriere Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, so u.a. beim ‚Jeunes Solistes’ des öffentlich-rechtlichen frankophonen Senders RTBF sowie bei der Eurovision der Jungen Musiker.

Der belgische Flötist Marc Grauwels ist längst auf internationalen Bühnen bekannt. Seine enorme Vielseitigkeit als Solist hat in den letzten Jahren annähernd hundert Komponisten weltweit dazu bewogen, speziell für Grauwels Musikstücke zu verfassen. So arrangierte auch der griechische Komponist Yannis Markopoulos sein neues Konzert für Flöte für den belgischen Spitzenmusiker – und lieferte somit ein unvergessliches Stück bei der Eröffnung der Olympischen Spiele 2004 in Athen.

 

www.christophedelporte.be

In Zusammenarbeit mit

Zum Künstler-Duo

Besetzung
Marc Grauwels, Flöte – Christophe Delporte, Akkordeon