Zurück zur Übersicht

Kulturschöffin Christine Baumann zum 60. Geburtstag von arsVitha

Keine Chance für ‚Kultur-Banausen‘,

das Kulturangebot, das arsVitha im kommendem Jahr zu seinem 60. Geburtstag anbietet, ist weder verstaubt, noch überaltert oder langweilig. Mit 60 gehört man ja sonst schon zum ‚alten Eisen‘, ist am Ende der beruflichen Laufbahn und hat vielleicht schon Großeltern-Pflichten, aber wie sieht es mit arsVitha aus? Jung, lebendig und mit ungebremster Energie wird neben alt Bewährtem immer wieder Neues gewagt.

Vielleicht liegt es daran, dass es 2009 eine Verjüngungskur gab; einerseits mit unserem Kulturzentrum Triangel, das Neues und vieles mehr erst möglich machte, andererseits aber auch mit dem neuen Namen. Wirkte der alte Name „Volksbildungs- werk“ schon länger ‚ewig gestrig‘ – man hatte sich nur notgedrungen daran gewöhnt; so ist der Name arsVitha umso pfiffiger mit seinem Wortspiel aus Ars vitae (Lebenskunst) und ‚Art‘ in St.Vith. Nein, es soll kein Volk zur Bildung gezwungen werden, sondern Lebenskunst und kulturelle Bereicherung auf hohem Niveau warten auf ein Publikum, das selbst in der ländlichen Umgebung auf nichts verzichten muss!

Und wahrlich, für jeden ist im Kulturprogramm von arsVitha etwas dabei, der prall gefüllte Terminkalender im Jubiläumsjahr bietet Klassik, Jazz, Theater für ‚Groß‘ und ‚Klein‘, Ausstellungen unterschiedlichster Art und Besonderheiten wie das Kinokonzert „Splitch“ oder ein experimentelles ‚Vegetable Orchestra‘ aus Wien. ‚Highlights‘ werden sicher die Kammeroper ‚Das Kreuz der Verlobten‘ aus der Feder eines Eupener Musikers sein oder auch das Meisterwerk von Johannes Brahms ‚Ein deutsches Requiem‘ in einer Aufführung des Aachener Symphonieorchesters und -Chores. Andere Besucher können sich schon jetzt auf den Liederabend mit Brooke Sharkey aus London oder auf Katrin Hammerschmidt freuen, die sich, aus St.Vith stammend, in ihrer Wahlheimat Österreich bereits einen Namen als Sängerin und ‚Songwriter‘ gemacht hat. Aber schauen Sie selber ins Programmheft und tauchen Sie ein in die kulturelle Vielfalt unserer Region!

Ich freue mich auf ein aufregendes Jubiläumsjahr voller Lebenskunst und Genuss, 1000 Dank dafür, arsVitha!

Christine Baumann
Kulturschöffin der Gemeinde St.Vith